"50 JAHRE MV TIEFENBACH e. V."MUSIKFEST 09. - 11. JUNI 2018
Unser Fest ist nun bereits wieder eine Woche vorbei! Dennoch möchten wir heute nochmals auf die 3 Festtage zurückblicken. Wir erwarteten unsere beiden Gastkapellen am Samstag so um 15:00 Uhr am Froschbrunnen. Alles war bestens vorbereitet - Östringen war pünktlich, Illertissen hatte sich aufgrund eines Unfalls auf dem Kreuz verspätet. Kurz vor 15:30 Uhr spielten wir den Marsch"Die Sonne geht auf.." und prompt begann es wie aus Kübeln zu schütten. So waren wir gezwungen, uns, die Instrumente und die Noten schnellstens im Probelokal in Sicherheit zu bringen, und die musikalische Begrüßung fiel buchstäblich ins Wasser! Nach der Quartierverteilung und dem Zimmerbezug, sowie der Probe für die Kirchenstücke war es dann auch schon soweit. Im Festzelt wurde um 18:00 Uhr das Fest mit einem Gottesdienst begonnen. Dieser stand ganz im Zeichen des Gedenkens der verstorbenen 1. Vorsitzenden, der Ehrenmitglieder und Dirigenten, aber natürlich auch aller anderen verstorbenen Mitglieder des Vereins. Zu diesem hatten sich auch unsere beiden Gründungsmitglieder Uli Beißwenger und Rudolf Kratz mit Familienangehörigen eingefunden. HH. Pfr. Häuptle verstand es sehr gut, den Gottesdienst würdevoll zu zelebrieren und die musikalische Gestaltung leistete hierzu sicherliche auch ihren Beitrag. Um 19:00 Ihr konnte Erhard Gurt dann offziell HH. Pfr. Häuptle, Frau BM Schokatz und die Vorsitzende des BVBW KN HN Frau Gurr-Hirsch, sowie weitere Gäste begrüßen und unsere Festbesucher zu 3 Tagen Jubiläumsfeier einladen. Im Anschluß folgten die Grußworde von Frau BM Schokatz, welche dem Verein das aktuelle Buch über Gundelsheim von Herrn Achtziger und einen Geldbetrag überreichte. Frau Gurr-Hirsch gratulierte dem MVT e. V. ebenfalls und hatte als kleine Überraschung die Ehrung unseres noch aktiven Gründungsmitglieds Hubert Meckes im Gepäck. Dieser erhielt für über 50 Jahr Musikzieren die Ehrennadel des BVBW in Gold mit Diamant und dazu den entsprechenden Ehrenbrief. Mit jeweils 3 Titeln und einer Zugabe folgten dann die musikalischen Beträge der drei Tiefenbacher Vereine und der Austausch der Gastgeschenke. So war es dann auch rasch kurz vor 22:00 Uhr und Zeit für die Allfelder Musikanten, die ja schon öfteres samstags um diese Zeit bei uns im Festzelt aktiv waren. Auch diesmal verstanden diese es , daß eben - trotz dem wieder einsetzenden Regen - im Zeit stets gute Stimmung herrschte.
Um diese Zeit war dann auch der Barbereich, ein Wein-, Sekt-. und Cocktail-Stand, mit einem reichhaltigen Angebot "aktiviert". Kurz vor Mitternacht wurde dann noch auf der Tanzfläche Silke Gurt aus einer großen Geburtstagstorte mit "Happy Birthday" begrüßt, und nachdem die Allfelder kurz nach 01:15 Uhr Ihren Auftritt beendet hatten, gab es noch Gelegenheit für etwas musikalischen "freestyle" auf der Bühne. Kurzum, die Nacht verging wie im Flug! Allen Anwohnern vielen Dank füer das Verständnis, wenn es mal wieder etwas lauter wurde. Am Sontag marschierten wir bei herrlichem Wetter um 10:30 Uhr ab dem Froschbrunnen mit Marschmusik durch das Ort auf den Festplatz zum Frühschoppen. Der Zug wurde von Karl Belz mit seiner Kutsche angeführt, in der es sich unser Ehrenvorsitzender Alois Zink, unser Ehrenmitglied Klaus Schuster und der Jubilar Hubert Meckes bequem gemacht hatten. So war dann ab 11:00 Uhr das Festzelt wieder gut besetzt. Rechtzeitig zum Auftritt der Tiefenbacher Spitzbuben, die mit dem Agria unter viel Applaus ins Zelt einfuhren und ab 12:30 Uhr eine Stunde wirklich gute Blasmusik zum Besten gaben! Am frühen Nachmittag folgt dann das Freundschaftspielen, zunächst war Martin Eitinger mit den Illertissser dran, um danach von Volker Steiger und den Östringern abgelöst zu werden. Zu der Zeit war dannauch längst das Cafe geöffnet und Kaffee und die selbstgebackenen Kuchen hatten regelich Nachfrage! Nach dem Auftritt aller 3 Tiefenbachs beim Gesanmtchor auf der Wiese ausserhalb des Festzeltes, war auch schon Verabschiedung unserer Gäste angesagt. Die Illertisser fuhren mit dem Bus, nachdem das Einsteigen dann letztlichdoch geklappt hat, Richtung Heimat und die Östringer machten sich grüppchenweise mit dem PKW auf die Heimreise. Um 17:00 Uhr sorgten dann unsere Musikfreunde aus Herbolzeim für weitere zwei Stunden gute Blasmusik, bevor der MV Kochertürn dann ingewohnt guter Weise den Abschluß des Sonntags übernahm. Am Sonntagabend wurde es dann nicht allzu spät und die Nachtruhe konnte ausgedehnter genossen werden. Der Montag startete ab 10:30 Uhr mit dem beliebten und schon traditionellen Siedfleichessen, zu welchem unser Zelt wieder recht gut besucht war. Über den Nachmittag war dann etwas Ruhe - und bereits um 17:00 Uhr begann es leider wieder zu regnen und zu stürmen. Unser Zelt und die Rinne wurden auf eine harte Bewährungsprobe gestellt, die aber letztlich bestanden wurde!! Am Abend kamen die Musiker der Bläsergruppe Gundelsheim zu uns und da - wegen des üblen Wetters - der Auftritt des MV Eschenau ausfallen mußte, gingen die Gundelsheimer bis 22:00 Uhr in die Verlängerung. um unsere Gäste zu unterhalten.Danke! Am Dienstag erfolgte dann der Abbau unseres Zeltes, während das Zelt von Getränke Lang am Donnerstag Abend abgebaut wurde. Abschließend hatten wir - trotz der gewittrigen Wetterlage - drei Tage ein schönes Fest! Wir möchten uns bei allen Helfern und Helferinnen hiermit recht herzlich bedanken, welche bei Auf- und Abbau, aber auch während des Festes an den Theken geholfen haben. Besonders den Sportfreunden ein Dank für den Samstagabend! Dank auch allen unseren Musikkapellen, dem Gottesdienst-Team, Danke für die Überlassung der Wiese und das Mähen, Rudolf Kratz und Jürgen Heidinger für die Möglichkeit Wasser und Strom zu bekommen, dem TSV Höchstberg für einiges an "Leitungsmaterial", allen Kuchen & TortenspenderInnen, allen Inserenten in unserer Festschrift, allen, die mit irgendeinem Fahrzeug verschiedenste Transportaufgaben übernommen haben. Dem Carnevalsverein Gundelhsheim und dem MV Kochertüren für die Jubiläumsgabe, allen "ehemaligen" Aktiven, die ins Wiesental gefunden haben!.Und abschließend überhaupt ein großes Dankeschön an alle unsere Festgäste!

ABTEILUNG WOODSTOCK !!!!

..... und in der kommenden Woche ist es schon wieder soweit! Orth im Innkreis ruft!! Wir wünschen unseren Woodstock-Fahrern eine gute Anreise, unvergessliche Tage und Stunden und gute Erlebnisse beim Woodstock der Blasmusik, wieder eine perfekte Bewirtung durch Euren Koch ( ......kannst Du Knödel kochen ??? ) und letztlich auch eine gute Heimkehr! Wir freuen uns heute schon auf Eure (Bild-) Berichterstattung!!!
Gruß & bis Freitag!
Norbert 

Folgen Sie uns!

Kontakt

Sie können über das untenstehende Kontaktformular jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen. Wir werden Ihnen baldmöglichst an die die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse antworten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.