Jahresbericht 2017 Musikverein Tiefenbach e. V. zur JHV am Samstag,       

den 10. März 2018 – 20:00 Uhr im Probelokal Altes Schulhaus

 

Januar

 

Am Samstag, den  07. 01. letzten Jahres starteten wir gg. 15:00 Uhr unsere Winterwanderung mit Abschluss im Gasthaus „Linde“. Freitag, der 13. 01. fand unsere erste Musikprobe 2017 statt, und tags darauf, Samstag, den 14. 01. spielten wir ein Ständchen zum 50. Geburtstag von Stefan Beisswenger vor dem „Pavillon“ in Gundelsheim, Stefan ist ja einer unserer Top-Lieferanten und da waren wir gerne vor Ort! Nur eine Woche später – es war nochmals merklich kälter, ja eiskalt,  geworden, waren wir zum 50. Geburtstag unserer langjährigen aktiven Musikerin Martina Kratz um 19:00 Uhr zum nächsten Ständchen angetreten – auch das spielten wir natürlich gerne, und es folgte bemerkenswerte Bewirtung!

 

Februar

 

Und es ging gerade so weiter – nächstes Ständchen zum 50. Geburtstag für unsere langjährige Aktive Claudia Mandel – Sportheim Untergriesheim – 18:00 Uhr, das war dann am 18. 02. 17 - und auch hier wurden wir gut bewirtet. Will sagen - wie mir des bei`s Kratze so gewohnt sind!

 

März

 

Am Freitag, den 03. 03. 17 fand die Jahreshauptversammlung FV für Jugend & Musik im MVT im Gasthaus  „Linde“ statt, bevor am Samstag, den 11. 03. 17 die Jahreshauptversammlung im Probelokal durchgeführt wurde. Hier ist besonders zu erwähnen, daß wir nach einem Jahr ohne Vorstand an diesem Abend dann endlich diesen Posten wieder besetzen konnten – Erhard hatte sich dankenswerter Weise hierzu bereit erklärt und die vorstandslose Zeit hatte somit nach 12 Monaten wieder ein Ende!

 

April

 

Am Dienstag, den 11. 04. 17 mussten wir unser langjähriges Vereinsmitglied Thomas Schober zum Grab geleiten. Und dann war auch schon wieder höchste Zeit für ein Ständchen – so fuhren wir am Donnerstag, den 27. April abends nach Bitzfeld um dort auf der Terrasse des Hotel-Restaurants „Rose“ – einem 4-Sterne-Haus an der Burgenstraße, zum 70. Geburtstag von Bernhard Kaltenmaier um 19:30 Uhr unsere musikalischen Glückwünsche zu überbringen. Anschließend waren wir dann noch eingeladen – auch das war Top – das hätte man in Bitzfeld nicht unbedingt so vermutet!

 

Mai

 

Montag, der 01. 05. Waldfest des Fördervereins an der Pflanzschulhütte – wieder mal auf der Wiese, aber leider wieder auch etwas bescheidenes Wetter

Sonntag, den 14. 05. 17 gestalteten wir wie immer den Muttertags-Gottesdienst – dies auch im ehrenden Gedenken aller Verstorbenen unseres Musikvereins. Am Sonntag, den 14. 05. 17 ging es dann zum Musikfest nach Kochertürn – hier spielten wir von 18:00h bis 20:00h!! Eine musikalische Verbindung, die wir nach etlichen Jahren, wieder aufleben lassen – auch für dieses Jahr liegt wieder eine Einladung zum Musikfest vor! Leider mussten wir dann am Donnerstag, den 18. 05. 17 erneut eines unserer Vereinsmitglieder betrauern. Wir umrahmten die Beerdigung unseres langjährigen Vereinsmitglieds Bernhard Honecker. Ich kann mich da noch recht gut erinnern, wie Erhard, Manfred und ich diesen im Dezember 2016 zu seinem 80. Geburtstag besucht hatten – für den die Spitzbuben die Musik beisteuerten.

Samstag und Sonntag 20. und 21. Mai 17 führte unser Ausflug in die Ecke Sigmaringen / Bad Schussenried. Wir besichtigten Burg Hohenzollern und waren nach einem Abstecher nach Sigmaringen, wo wir den Mittag zur freien Verfügung hatten. Danach bezogen wir das Hotel Amerika in Bad Schussenried und schon hatten wir im Brauhaus Schussenried eine Führung in Brauerei und Bierkrugmuseum. Danach war das Abendessen im Biergarten bei Live-Blasmusik und guter Stimmung. Später gingen wir in die Brauerei-Gaststätte und noch viel später dann auch wieder ins Hotel. Am nächsten Tag ging es an den Blautopf und danach hatten wir in Ulm eine Stadtführung, bevor es über die Autobahn wieder heimwärts ging. Abschluß machten wir dann beim Hubert in der „Linde“. Es waren wieder mal zwei schöne Tage!!

Tags darauf trafen wir uns dann schon wieder, um beim Musikfest in Stein von 21:00 Uhr an den Festabschluss zu übernehmen. Auch da sind wir schon wieder eingeladen.

 

Donnerstags in derselben Woche war dann Christi Himmelfahrt – mit der Prozession zur Schutzhütte an der Müssigmühle

 

Juni

 

Am Sonntag, den 04. 06. 17 waren wir in Allfeld auf dem Hühnerberg beim Pfingstfest von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr eingeladen und am Donnerstag, den 15. 06. 17 stand mit Fronleichnam auch wieder der  Gottesdienst am Froschbrunnen und Prozession zur Kirche auf dem Jahresprogramm.

 

Von Freitag, den 23. Juni bis Sonntag, den 25. Juni stand die große 1250 Jahrfeier der Stadt Gundelsheim auf dem Programm. Wir baten die Gäste ins Augustiner-Zelt und erwirtschafteten

 

über die drei Tage einen schönen Gewinn. Samstags machten wir dann auch noch mit der Kapelle 2 Stunden Musik auf der Bühne in der Schloss-Straße. Und die Tiefenbacher Spitzbuben unterhielten unsere Frühschoppengäste auch vortrefflich!

 

Juli

 

Dienstagabend, den 04. 07. 17 ging es hinter in die Seelbach – unser Ehrenmitglied Josef Schuster feierte seinen 70. Geburtstag und wir spielten ein Ständchen und überbrachten Glückwünsche und Präsent. Anschließend waren wir dort eingeladen und es wurden ein paar schöne Stunden unter dem Zelt, auf dem Grill brutzelte es und die Temperatur von Wetter und auch Bier waren ideal! Den Tag darauf hatten Zusatzprobe!! Der Grund war die Hochzeit von Carolin und Mathias am Samstag derselben Woche in St. Jakobus, Tiefenbach.

 

Montags, den 10. 07. 17 waren wir dann im Programm beim Steigegiggerfest in Höchstberg von 18:30h bis 20:30h.

 

In derselben Woche konnten wir donnerstags, den 13. 07. ein  Ständchen zum 80. Geburtstag für Klara Keller spielen – auch da wieder ein Top-Wetter und ebensolche  Bewirtung!

 

Premiere – das Belzbrunnenfest in Sulzbach, Frühschoppen am Sonntag, den 16. 07. 17 – eine entspannte und wirklich gute Geschichte. Festzeltle am Sportplatz, leichter morgendlicher Wind, guter Fest-Besuch,  legere Blasmusik – da hat einfach alles gepasst – das blieb mir in jedem Fall in bester Erinnerung!! Kontakt läuft – mal sehen, wann wir da mal wieder sein werden…

 

Und sonntags darauf 23. 07. stand das Herbozheimer Dorffest auf dem Programm - hier spielten wir von 20:00h bis Schluss – der Besuch dort ist auch immer recht gut und mit der Schwieger-mutter von Manfred Kmett haben wir einen treuen Fan und die unterstützt uns auch immer  wieder um gute Stimmung an den Tischen zu schaffen!

 

Samstag und Sonntag, 29. & 30. Juli fand wiederum das Tiefenbacher Straßenfest, die  # 39 statt

 

( DAS LETZTE „ALTE“!!! )

 

August

 

Sonntag, den 06. 08. 17 – waren wir auf der 1250 Jahrfeier von Obergriesheim im großen, leider aber nicht allzu gut besetzten Festzelt. Dieses Jahr wird das Zelt wieder kleiner sein – dann passt das alles auch wieder besser….aber dennoch Chapeau – Obergriesheim feierte ein tolles Fest!

 

September

 

Samstag, den 09. 09. 17 mussten wir den Dämmerschoppen aufgrund des wegen der Witterung ausgefallenen Froschlaufes leider ins Schulhaus verlegen – Musikmachten dann eben kurzfristig die Tiefenbacher Spitzbuben! Gut, wenn man dann so eine Alternative hat – ist ja doch immer besser als Musik aus der Dose.

Sonntag, den 24. 09. 17 hatte die Jugendleitung, Anna-Lena und Tobias wieder einen Musikalischen Nachmittag der JUKA im „Alten Schulhaus“ organisiert und 

gut vorbereitet – leider blieb aber der Besuch hinter den Erwartungen! Hier werden wir im laufenden Jahr die Werbetrommel noch stärker in Anspruch nehmen – und auch von den Aktiven kann an dem Nachmittag mal eine Zeitlang im Schulhaus vorbeigeschaut werden – letztendlich geht es ja um den Vereins- und Kapellen-Nachwuchs, was im Interesse von uns allen sein sollte!

 

Oktober

 

Samstag, den 07. 10. 17 fand das erste Oktoberfest in Gundelsheim unter Mitwirkung verschiedener MVT-MusikerInnen statt – organisiert von Andreas Vierling, dem wir nun zum Bürgermeisteramt in Untergruppenbach gratulieren dürfen! Der neudeutsch „Event“ war ein voller Erfolg – warten wir mal ab, ob eine Neuauflage folgt. Die JUKA spielte beim Herbstmarkt des HGV in Gundelsheim am Sonntag den 08. 10. 17 in der Zeit von 12:30 Uhr bis 13:45 Uhr, bei deutlich verbesserter Gage!

 

Und im Oktober stand dann auch bereits wieder ab und an Zusatz-Probe auf dem Terminplan.

 

Erstmals wurde dann am Samstag, den 21. 10. 17 wieder ein Helferfest im alten Schulhaus durchgeführt, da wir unsere Mitglieder und Helfer mit 1. Mai, der 1250 Jahrfeier und dem Straßenfest und, und, und..  im Jahr 2017 doch recht stark in Anspruch genommen hatten!

 

Sonntag, den 28. 10. 17 gab es zwei Termine zu vermelden:

 

Den JUKA-Musik-Proben-Tag in Vorbereitung auf das Konzert und meinen 57. Geburtstag

 

November

 

Allerheiligen mit Gräberbesuch nach dem Gottesdienst war der erste Termin und am Samstag, den 04. November spielten wir für Georg Keller dann mal „in den 50. Geburtstag hinein“ ein Ständchen oben beim Sportheim. Auch hierfür wurden wir bewirtet.

 

Tags darauf – Sonntag, den  05. 11. 17 – stand um 10:45 Uhr wieder mal ein recht entspanntes Kur-Konzert in Bad Wimpfen an. Für dieses Jahr haben wir einen weiteren Termin und für 2019 sind zwei angefragt.

 

Und dann war auch schon Zeit für das Probe-Wochenende vom Freitag, den 10. bis Sonntag, den 12. November, um den letzten Schliff für das Konzert vermittelt zu bekommen.

 

Leider mussten wir in der Woche darauf,  am Dienstag, den 14. 11. 17 unser langjähriges Vereinsmitglied Raimund Kratz zu Grabe tragen. Am Volkstrauertag spielten wir nach dem Gottesdienst wie üblich am Kriegerdenkmal.

 

Dezember

 

Am Freitag, den 01. 12. 17 wurde es dann Ernst - Musikprobe/n in der Deutschmeisterhalle und Samstag dann unser Konzert.

 

Am zweiten Weihnachtsfeiertag spielten wir die Festmesse in St. Jakobus und am Abend war wieder der übliche Abschluss mit Musik, Glühwein, Punsch und einer oder zwei Würsten vor`s Wörners. Das Jahr beschlossen wir dann – wie wir es angefangen hatten – am Donnerstag, den 28. Dezember mit einer Winterwanderung mit Abschluss im „Kreuz“ nach Bachenau

 

Verlesen und der Vereinschronik beigefügt!

 

Tiefenbach, den 10. März 2018

 

Norbert Gurt

(Schriftführer)

 

Folgen Sie uns!

Kontaktadresen

Falls Sie Fragen zu einem speziellen Sachverhalt haben, können Sie unter folgenden Mail-Adressen direkt die Verantwortlichen des jeweiligen Bereichs oder des Gremiums kontaktieren.

Kontakt

Sie können über das untenstehende Kontaktformular jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen. Wir werden Ihnen baldmöglichst an die die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse antworten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.