Tiefenbacher Treffen 2011 in Tiefenbach-Illertissen

Am ersten Juli-Wochenende feierten wir zusammen mit den Sport- und Musikvereinen aller 3 Tiefenbacher Gemeinden in Tiefenbach / Illertissen ein Fest unter dem Motto „40 Jahre Tiefenbacher Treffen“.

 

( Ab hier Tiefenbach/Illertissen = TI / Tiefenbach/Östringen = TÖ und wir = TG! )
Samstag, den 02. Juli 2011 startete der Bus der Sportfreunde gg. 09:00 Uhr und wir machten uns etwas eine halbe Stunde später – nach Aufnahme der Delegation Untergriesheim – auf den Weg. Unser Fahrer Viktor Görtz fuhr uns über die Autobahn – Richtung Ulm.
Gegen 11:00 Uhr hatten wir planmässig soweit, dass wir am Rasthof Gruibingen unsere Pause mit Vesper einlegen wollten. Wir fuhren auf den Parkplatz und einige sahen einen Bus mit KA-rlsruher Kennzeichen stehen – die TÖs waren wenige Minuten vorher dort eingetroffen. Wir blieben von denen auch nicht unbemerkt und so war dann gleich mal das erste „große Hallo“und wir nahmen die für 12:30 Uhr geplante Begrüßung schon mal vorweg. So machten wir dann gemeinsam Vesper ( Erhard und Elke hatten da neben den Butterbrezeln auch Landjäger und Schinken im Angebot – Danke hierfür und auch den Brezelschmiererinnen )
Gestärkt nahmen wir uns dann im Konvoi der letzten Etappe an und waren pünktlich um 12:30 Uhr in TI – Ortsmitte – Bushaltestelle. Hier wurden wir bereits von den Vertretern der Sportfreunde TI und der Musikvereinigung TI erwartet und aufs Freundlichste begrüßt.
Mit flotter Musik begleitet und einem Gläschen Sekt war dann hier quasi das „Hallo No.2“. Die Vorsitzenden der beiden Gastvereine Christian Rostek und Winfrid Klöckler, sowie der Verteter des Vereinsringes Illertissen, Herr Leopold begrüssten uns offiziell und dann wurden die ( …..wer hat s erfunden ??? ) Buttons beschriftet und verteilt. Somit konnte über die beiden Tage niemand mehr verloren gehen.
Es folgte die Quartierverteilung und im Anschluß war dann noch etwas Zeit sich mit den Gastfamilien auszutauschen, bevor auf dem Spielfeld beim Sportheim in unmittelbarer Nähe eines Riesen-Festzeltes ( … mit Holzboden, wie es sich im bayrischen Grenzland gehört! ) der sportliche Streit beim Fussballgeschehen verfolgt wurde.

 

Neben dem „Aktiven“-Turnier waren auch einige Jugendmannschaften am Start. 18:00 Uhr war Siegerehrung – unsere Mannschaft war ganz klar die beste ( bei Spielern wie Michael Keller, Stefan Hafner, Volker Wörner um nur einige der Ball-Akteure zu nennen, war das für uns auch nie wirklich eine Frage….. ) – was dann auch konsequent zum Turniersieg führte. Gratulation! 19:00 Uhr begann der Tiefenbacher Abend, zu dem Zeitpunkt waren dann auch Alois und Hedwig Zink eingetroffen. Nach verschiedenen Grußworten der örtlichen Lokalprominenz, den Vereinsvorständen und dem üblichen Hin- und Her der Gastgeschenke, spielte als erste Kapelle TI unter ihrem neuen Dirigenten, Herrn Hubert Glogger auf. Wir waren No. 2 und absolvierten im nunmehr recht gut besetzten Festzelt unseren „offiziellen“ Part. Den Abschluß machten dann die Musikfreunde aus TÖ.
Nun kam mit der Gruppe „Allora“ Elektronik. Gesang und Stimmung ins Zelt – wobei, was etliche Erfahrungen der letzten Tiefenbacher-Treffen-Samstag-Abend-Abläufe zeigen, dass hier nicht allzu viel notwendig ist, um Remmidemmi zu erzeugen. Unvermeidlich kommt dann irgendwann, nach gefühlten 6 – 8 „Vogelwiesen“, das Birkenschleifen, die eine oder mehrere Polonäse/n und die eine oder andere Stand-Up-Einlage. So z. B. auch auf der Bühne, als Hartmut mal sein Gesangstalent unter Beweis stellen konnte und das Zelt tobte. Wie immer verflog dann die Zeit ruckzuck und irgendwann ging es nach Hause, ins Hotel oder ins nahegelegene Matratzen-Lager.

 

Sonntag 09:00 Uhr Gottesdienst in der Kirche – musikalisch umrahmt von Musikern/innen aus allen drei Vereinen – eine Gelegenheit um bei unseren Treffen immer auch den Verstorbenen aus unseren Vereinen zu gedenken, welche nicht mehr dabei sein können, die aber auch ihren Beitrag zum Bewahren dieser langen Tradition der Tiefenbacher Treffen geleistet haben. Besondere Erwähnung fand hierbei auch der Initiator des ersten Treffens in TG 1971 – unser damaliger 1. Vorsitzende des MV Tiefenbach e. V. Robert Wörner.
Nach dem Gottesdienst war Aufstellung zum Fest-Umzug oder Marsch zum Fest-Zelt. Neben den Musikkapellen waren einige Fußgruppen, aber auch Pferdegespanne, Feuerwehr usw. hierbei Teilnehmer.
Am Sportplatz angekommen folgte die Aufstellung zum Massenchor, bei welchem die Musikstücke:

 

  • Choral Alpin
  • Highland Cathedral und
  • Mein Tiefenbach

 

erklangen. ( …. und natürlich nochmals auf besonderen Wunsch auch eine „Vogelwiese“ ) Zu der Zeit waren dann auch die Motorradfahrer/innen aus TG am Festplatz eingetroffen. Im Anschluß folgte unser Frühschoppen-Auftritt, bei dem wir alle Polkas / Polken „wegspielten“. Zum Mittagessen gab es neben Hähnchen einen Mittagstisch mit Pute, aber auch die schon vom Vorabend bekannten, gegrillten Haxen und verschiedene Salate – alles in allem ein perfektes Angebot. Während wir uns stärkten hatte TÖ die schwierige Aufgabe nach dem Mittagessen und auch schon wieder etwas ermattet, nochmals 2 Stunden für Unterhaltungsmusik zu sorgen. Was die Kollegen aber mit Bravour ablieferten.
Die Sportfreunde wurden währenddessen verabschiedet und starteten mit dem Bus Richtung Heimat ( einige von denen hatten noch das Backhausfest in Bachenau auf dem Terminplan ! Ob das konditionell tatsächlich noch geklappt hat ist mir nicht bekannt ) Auch für uns war dann wieder Ruckzuck Zeit uns zu verabschieden – wie schon üblich sorgten Franz und Helmut am Ende mit ihrem Auftritt im Zelt wieder für einen gelungenen musikalischen Schlusspunkt ( ….immer wieder Top!! ) Danach sahen wir noch die Vorboten der Musikkapelle Bubenhausen, welche ab 18:00 Uhr im Zelt für die Musik sorgte. An den Bussen aus TÖ und TG versammelten sich nun nochmals alle unsere Gastgeber zur großen rundum Verabschiedung ( verschiedentlich mit Sonnenbrille – „wi`s halt so isch“ ) – und dann wurden die Motoren gestartet, TÖ startete Richtung Bruchsal und unser Fahrer Viktor Görtz chauffierte uns sicher zurück, sodass wir gg. 19:45 Uhr wieder in Tiefenbach eintrafen.

 

2 Busse / verschiedene Autos und Motorräder – wie schon einmal geschrieben, hatten wir – beim Personalstand vor Ort – ganz klar die Nase vorn!! Kadsche hatte am Freitag extra noch das Terrain gesichtet und – vor seiner Fahrt in die Schweiz – alles schon mal klargemacht – kurzum „Danke“ an alle „Mitfahrer/innen“ – es macht einfach mehr Spass, wenn auch aus der Heimatgemeinde eine ordentliche Zahl Festbesucher dabei sind und hat unsere Gastgeber zweifellos beeindruckt.
Verstärkt waren wir an den beiden Tagen noch durch die Herbolzheimer Musikfreunde Jürgen, Christian und Sebastian – auch denen hierfür einen herzlichen Dank! ( Wahrscheinlich wollen die jetzt immer mit……. )
Dank auch an alle MVT-ler – insbesondere der Jugend! – für die gute Disziplin – Uhrzeiten usw. wurden immer eingehalten und größere Ausfälle hatten wir auch nicht zu beklagen – und nicht zu vergessen auch an unseren Dirigenten Paul Krieger ein Dankeschön, der ja beim letzten Treffen in TI damals seine Premiere bei uns hatte und die beiden Tage mit uns einwandfrei meisterte.

 

Norbert Gurt

 

Im unten stehenden Video ist die Vogelwiese zu sehen

 

 

Folgen Sie uns!

Kontaktadresen

Falls Sie Fragen zu einem speziellen Sachverhalt haben, können Sie unter folgenden Mail-Adressen direkt die Verantwortlichen des jeweiligen Bereichs oder des Gremiums kontaktieren.

Kontakt

Sie können über das untenstehende Kontaktformular jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen. Wir werden Ihnen baldmöglichst an die die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse antworten.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.